RetinaScience
 
Home Patienteninfos Publikationen Impressum

Augenfehlbildungen / Kolobom

Während der Entwicklung des Kopfes im Mutterleib wächst die Augenanlage aus dem Gehirn hervor und macht einen sehr komplizierten Entwicklungszyklus durch, bis das endgültige Auge entstanden ist. Im Rahmen dieser Entwicklung kann es zu Störungen kommen, wodurch Anteile des Auges nicht richtig gebildet werden. Diese Bereiche finden sich im Auge in der Regel nasal unten, wobei eine Spaltbildung innerhalb des Gewebes zu erkennen ist (= Kolobom). Dieses Kolobom kann die Regenbogenhaut, die Linse und die Aderhaut betreffen. Allerdings treten schwere Sehstörungen in der Regel nur bei großen Kolobomen der Aderhaut auf. Das Auge kann darüber hinaus in Größe und Form Entwicklungsstörungen aufzeigen. Wenn nach der Geburt Auffälligkeiten am Auge zu erkennen sind, sollten diese baldmöglichst untersucht werden. Da Fehlbildungen am Auge auch in Zusammenhang mit anderen körperlichen Fehlbildungen auftreten können, ist auch eine kinderärztliche Untersuchung sinnvoll.